Artenvielfalt erleben: Zu Fuß durch das Magenta Blossom Feld

Artenvielfalt erleben: Zu Fuß durch das Magenta Blossom Feld

Artenvielfalt erleben: Zu Fuß durch das Magenta Blossom Feld

Eine Gruppe des adfc Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e.V. Im Wildblumen-Bodenbild der Telekom
Eine Gruppe des adfc Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e.V. im Wildblumen-Bodenbild der Telekom

Bonn/ Flamersheim. Ein Bodenbild erlebt man am besten von unten. Denn genau hier spielt sich das Leben ab! Hier kehrt es zurück, wenn wir es fördern. Der Rest ist Vision und die Kraft der Vorstellung. Warum sollte man nicht mit zurückgebrachten heimischen Blumen und Insektenvielfalt eine Botschaft ins Feld “malen” und ins Universum senden? Nachhaltigkeit kann man tun, ganz ohne laut zu sein. Es geht darum, nachzudenken und Zeichen zu setzen.

Seit es Menschen gibt, hat sich der Respekt und die tiefe Verbundenheit mit unserer Natur künstlerisch niedergeschlagen und Botschaften transportiert. Seien es Tierbilder. Seien es die Tierfiguren in den Nazca-Linien in Peru. Damals hatten die Menschen keine Drohnen, um jemals zu sehen, was sie ins Universum senden. Die Fantasie allein war die treibende Kraft, um sich die riesigen Bodenbilder in Gedanken auch von oben aus vorzustellen.

Und genau diese Fantasie wohnt uns auch heute noch inne. Wir müssen sie nur dazu benutzen, um etwas zu tun, was vor uns noch keiner getan hat: Mit heimischen Feld- und Wildblumen in großem Maßstab Biotop übergreifende Blühinseln anzulegen, um das Leben und die Artenvielfalt zurückzubringen. Diese Botschaft darf man sehen und verstehen. Und: Man darf sie anfassen, begreifen, spüren, riechen und natürlich auch begehen.

Drohnenaufnahme Magenta Blossom - Feld- und Wildblumenlehrpfad in Bonn/ Flamersheim
Drohnenaufnahme Magenta Blossom Wildblumenlehrpfad in Bonn/ Flamersheim Schriftzug #GREEN MAGENTA
Drohnenaufnahme Magenta Blossom - Feld- und Wildblumenlehrpfad in Bonn/ Flamersheim
Drohnenaufnahme Magenta Blossom – Feld- und Wildblumenlehrpfad in Bonn/ Flamersheim, angesätes Telekomlogo
Magenta Blossom Feld- und Wildblumen #greenmagenta #telekom #nachhaltigkeit #forschungsprojekt #geoxip
Hinweistafel “Smart Farming” auf dem Magenta Blossom Feld

Ganz sicher wären auch die Menschen, die in längst vergangenen Zeiten hier gelebt haben, sofort mit dabei. Sie würden in der heutigen Welt die ihnen bekannte Artenvielfalt vermissen. Und sie würden garantiert verstehen, dass wir eine Botschaft mit Feld- und Wildblumen malen, weil wir sie mit samt den vielen Insekten, Schmetterlingen und Bodenlebenwesen schützen und zurückbringen möchten. Unsere angestammte Bühne ist die Natur.

Los geht’s am Magenta Blossom Lehrpfad

Das Magenta Blossom Feld findest Du in Flamersheim Nahe Bonn im Navi ungefähr mit “Burg Ringsheim”.

Google Maps: https://goo.gl/maps/X1dbv3meLns52Liw7

Der gesamte Pfad hat eine Länge von etwa 3,6 Kilometern. Wer mit Familie unterwegs ist, oder unterwegs ein paar Blumen googeln möchte oder ein paar Fotos machen will, kann ungefähr mit zwei Stunden rechnen. Die kleine Runde durch das #GREEN MAGENTA kann man auch schneller machen. Der ca. 1,20m breite Pfad schlängelt sich dabei malerisch durch die einzelnen Buchstaben hindurch und durchstreift immer wieder den konventionellen Anbau mit Zuckerrüben – der hier durch die Biotop übergreifenden blühenden Buchstaben durchbrochen wird und damit auch völliges Neuland in der modernen Landwirtschaft beschreitet.

Magenta Blossom Feld- und Wildblumen #greenmagenta #telekom #nachhaltigkeit #forschungsprojekt #geoxip
Magenta Blossom Feld- und Wildblumen #greenmagenta #telekom #nachhaltigkeit #forschungsprojekt #geoxip

 

Begleitet wird man auf dem schmalen Lehrpfad von duftenden Blumen, Schmetterlingen, Hummeln und Bienen. Mit einer Pflanzen-Bestimm-App wie z.B. FLORA INCOGNITA kann man auch mal schnell eine besonders schöne Pflanze nachschlagen.

Unterwegs Blumen und Insekten entdecken

Man muss überhaupt nicht jede Pflanze kennen, um den bloßen Spirit dieses Weges zu spüren. Ganz im Gegenteil: Die Erfahrung, dass Dich auf Deinem Weg so viele wunderschöne und ganz verschiedene Pflanzen wie Lebewesen begleiten, ist es schon wert. Man darf loslassen und erfahren, dass es schön ist, wenn man noch nicht alles kennt und hier einfach Neues erblickt. Es geht ja nicht um Wissen, sondern um das Staunen. Es geht um die Achtsamkeit gegenüber unserer Natur und es geht um das Hier und Jetzt. Es reicht, zu sehen, wie es überall sein könnte, wenn wir alle nur mehr für die Natur tun würden.

Magenta Blossom Feld- und Wildblumen #greenmagenta #telekom #nachhaltigkeit #forschungsprojekt #geoxipMagenta Blossom Feld- und Wildblumen #greenmagenta #telekom #nachhaltigkeit #forschungsprojekt #geoxipMagenta Blossom Feld- und Wildblumen #greenmagenta #telekom #nachhaltigkeit #forschungsprojekt #geoxipMagenta Blossom Feld- und Wildblumen #greenmagenta #telekom #nachhaltigkeit #forschungsprojekt #geoxip
Magenta Blossom Feld- und Wildblumen #greenmagenta #telekom #nachhaltigkeit #forschungsprojekt #geoxipMagenta Blossom Feld- und Wildblumen #greenmagenta #telekom #nachhaltigkeit #forschungsprojekt #geoxip

Was wir angesät haben – ausführlich gezeigt

Vieles, was Du hier am Feld entdecken kannst, hat einen ganz besonderen Wert: z.B. für das Bodenleben. Oder für ganz bestimmte Insekten. Oder, um Stickstoff und CO2 dauerhaft in Form von Humus zu binden. Oder aber, um zahlreiche Insekten und Nützlinge zurückzuholen. Mit schönen Bildern, unserer Blühfarbenskala und unserer einfach verständlichen Kurzbeschreibung geben wir Dir gerne einen spannenden Einstieg in die lebendige Pflanzenwelt, die Dir hier begegnet. Mehr dazu ->

geschützte heimische Blumen und was wir angesät haben
Geschützte heimische Blumenarten und was wir für die Deutsche Telekom am Magenta Blossom Feld angesät haben

Was blüht hier alles?

Unter anderem kannst Du folgende Blumensorten hier auf dem Magenta Blossom Feldprojekt der Deutschen Telekom finden:

Blumenname Latein
Acker-Hahnenfuß (Rote-Liste: Gefährdet) Ranunculus arvensis
Acker-Hundskamille Anthemis arvensis
Acker-Lichtnelke (Rote-Liste: Gefährdet) Silene noctiflora
Acker-Ringelblume (Rote-Liste: Vom Aussterben bedroht) Calendula arvensis
Acker-Senf Sinapis arvensis
Acker-Steinsame Lithospermum arvense
Acker-Veilchen Viola arvensis
Acker-Vergissmeinnicht Myosotis arvensis
Alexandrinerklee Trifolium alexandrinum
Borretsch Borago officinalis
Buchweizen Fagopyrum esculentum
Echter Frauenspiegel (Rote-Liste: Stark gefährdet) Legousia speculum-veneris
Esparsette (Rote-Liste: Gefährdet)
Onobrychis
Färberdistel Carthamus tinctorius
Felderbse Pisum sativum
Feld-Rittersporn (Rote-Liste: Gefährdet) Consolida regalis
Gekielter Feldsalat Valerianella carinata
Gelbsenf Sinapis alba
Großer Vogelfuß (Serradella) Ornithopus sativus
Heimischer Wende-Klee Trifolium resupinatum
Hochwachsende Sonnenblume Helianthus annuus Peredovick
Inkarnatklee Trifolium incarnatum
Klatschmohn Papaver rhoeas
Kleine Sonnenblume Helianthus annuus
Kornblume Centaurea cyanus
Kornblume blau Centaurea cyanus
Kornblume lila Centaurea cyanus
Kornrade (Rote-Liste: Stark gefährdet) Agrostemma githago
Lupine lila Lupinus polyphyllus
Magerwiesen-Margerite Leucanthemum vulgare
Ölrettich Raphanus sativus
Phacelia Phacelia tanacetifolia
Ramtillkraut Guizotia abyssinica
Roter Lein und Leinmischung Linum usitatissimum
Rotklee heimisch Trifolium pratense
Rundblättriges Hasenohr (Rote-Liste: Vom Aussterben bedroht) Bupleurum rotundifolium
Saatmohn Papaver dubium
Saatwicke Vicia sativa
Saat-Wucherblume Glebionis segetum
Schmalblättrige Blaue Süßlupine Lupinus angustifolius
Schmuckkörbchen Cosmos bipinnatus
Schwedenklee Trifolium hybridum
Sommer-Adonisröschen (Rote-Liste: Stark gefährdet) Adonis aestivalis
Sommerhafer Avena fatua
Waldstaudenroggen
Wegmalve Malva neglecta
Weißklee Trifolium repens
Wilde Malve, heimisch, lila Malva sylvestris
Wilder Koriander Coriandrum sativum
Wilder Mohn Papaver rhoeas rot, wild
Zottige Wicke Vicia villosa
Zuckerrübe (Hintergrund/ konventioneller Anbau) Beta vulgaris
GEOXIP Feldwerbung für die Deutsche Telekom mit Feld- und Wildblumen, Vector-Seed
Landwirt Christoph erklärt die Blumen am Magenta Blossom Feld

 

Artenvielfalt auf den Punkt genau

Ansaat Magenta Blossom: GEOXIP VectorSeed AgriTerminal

Auf Führungen im Magenta Blossom Feld erzählen wir Dir nicht nur, wie wir dieses Feld hochpräzise angesät haben und was hier alles wächst, sondern auch wie wir dieses Feld auf den Punkt genau geplant und angesät haben. Denn hier kommt Pflanzenwissen und absolute HighTech nebst schneller mobiler Internetverbindung mit geringsten Latenzzeiten ins Spiel. Während Landwirte normalerweise in ziemlich geraden Fahrgassen ansäen, haben wir hier Blühinseln in Kurven (VectorSeed) mit Textur angebaut. Lichtkeimer punktgenau oben abgelegt. Bodenkeimer punktgenau in der exakt richtigen Tiefe eingearbeitet. Richtige Farbe. Richtige Tiefe. Richtige Koordinate für jeweils bestimmtes Saatkorn auf den Zentimeter genau in Echtzeit im GEOXIP Multiplex Bio Seeding. Unabhängig von Fahrgassen. Denn Biotope haben keine Pixel, sondern Formen.

Mehr zu Telekom Logo am Feld “Magenta Blossom” angesät:

Wie kann man eigentlich Artenvielfalt fördern und seltene heimische Pflanzen zurückbringen? Was blüht hier alles? Was ist selten, geschützt oder gar vom Aussterben bedroht? Was bewirkt die Telekom mit ihrer Naturpatenschaft und was bringt sie in unsere Heimat zurück? Wie macht man das größte Bodenbild der Welt mit Feld- und Wildpflanzen? Und wie können Landwirte und die Natur davon gleichermaßen profitieren? Wie sind wir als Startup GEOXIP auf diese Idee gekommen und weshalb brennen wir dafür, mit HighTech die Biodiversität zurückzuholen? Ganz viele Fragen und noch viel mehr Antworten:

Artenvielfalt zurückbringen. Lebensräume vernetzen

Biotopvernetzung und Förderung der heimischen Artenvielfalt mit Feldwerbung Feldwerbung ist weit mehr, als reines Marketing und nachhaltige Firmenkommunikation. Sie ist ...
Drohnenflug im Herbst über die Feldwerbung der Deutschen Telekom

Bienennahrung im Spätherbst: Drohnenflug über die Telekom Feldwerbung Magenta Blossom

Bienennahrung im Spätherbst: Spektakulärer Drohnenflug über die Telekom Feldwerbung Magenta Blossom Sport-Drohnenpilot Jan zeigt Dir das größte Feld- und Wildblumenlogo ...
Interview zur Feldwerbung #magentablossom, Deutsche Telekom und GEOXIP

Kundenerfahrungen Telekom

Erfahrungen zum Logoanbau. Ein Interview mit Christian Hammerschmidt (Telekom) über #magentablossom Mit dem Umweltprojekt "#magentablossom" hat die Telekom mit über ...
Magenta Blossom Feld- und Wildblumen #greenmagenta #telekom #nachhaltigkeit #forschungsprojekt #geoxip

Artenvielfalt erleben: Zu Fuß durch das Magenta Blossom Feld

Artenvielfalt erleben: Zu Fuß durch das Magenta Blossom Feld Bonn/ Flamersheim. Ein Bodenbild erlebt man am besten von unten. Denn ...
Regenbogen über dem Feld Magenta Blossom #greenmagenta

Ein Regenbogen im Rückspiegel…

Wildblumen... und ein in Regenbogen im Rückspiegel 08.08.2023. Magenta Blossom. Telekom #greenmagenta. Ein Bericht von Christian Seebauer. Gerade noch bin ...
GEOXIP Feldwerbung für die Deutsche Telekom mit Feld- und Wildblumen, Vector-Seed

Magenta Blossom: Blühinseln, damit die Natur zurückkommen darf

Riesige Blühinseln, damit die Natur zurückkommen darf Magenta Blossom #greenmagenta ist womöglich das größte Feld- und Wildblumenlogo der Welt. Hinter ...
Ansaat Wildbienenweide#green magenta für die Telekom "Magenta Blossom" in Bonn auf 40 Hektar, 400.000 Quadratmeter Biodiversität, Logoanbau GEOXIP

Weltumwelttag 2023 – Magenta Blossom

Weltumwelttag 2023 - Telekom "Magenta Blossom" ist angesät Pünktlich zum Weltumwelttag 2023 setzt die Deutsche Telekom ein starkes Zeichen für ...
Kornblume lila

BAFA: Bundesministerium bescheinigt Förderfähigkeit der GEOXIP AG

GEOXIP: Bundesministerium bescheinigt Förderfähigkeit Anerkanntes Start up. 15% Zuschuss für Investoren möglich. 26.04.2023. Weiterer Meilenstein für das Start up GEOXIP: ...